BILDER
1/1

Neubau der Frauenklinik und des OP Zentrums, Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Campus Kiel

Leistungen

  • Technische Gesamtplanung der Anlagengruppen 1 – 8 gem. § 51 HOAI (2009)
  • Leistungsphasen 2 – 8

Projektergebnisse

  • Neubau eines High-Tech-Operationszentrums als Kern eines künftigen Zentralklinikums, das zugleich als Meilenstein auf dem Weg zum Klinikum der Zukunft in Schleswig Holstein gilt
  • Schaffung eines zentralen OP-Bereiches mit 8 Operationssälen, 12 Aufwachbetten, 6 IMC Betten sowie 4 Pflegestationen mit jeweils 36 Betten
  • Besonderheit: Raumklasse Ia
  • Durch die Verwendung turbulenzarmer Verdrängungsströmungs-(TAV-)Decken und die Vorrüstung für ein digitales OP-Managementsystems entstanden hier die modernsten OPs in Europa
  • Einsatz neuester Wärmerückgewinnungstechnik in Verbindung mit der Rückkühlung für die Kälteerzeugung steigert erheblich die Energieeffizienz des Gebäudes
  • Fördertechnik als Erweiterung der bestehenden AWT (Elektrohängebahn) und Aufzüge (1,2 Mio. Euro)
  • Bestandsaufnahme, Planungskonzept, Ausschreibung und Bauausführung für die Erweiterung der AWT als Elektrohängebahn