BILDER
1/1

Neubau eines Büro- und Laborgebäudes für das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven

Leistungen

  • Technische Gesamtplanung der Anlagengruppen 1 – 8 gem. § 51 HOAI (2009)
  • einschließlich Labortechnik

Projektergebnisse

  • Das Alfred-Wegener-Institut forscht in der Arktis, Antarktis und den Ozeanen der mittleren und hohen Breiten. Der in Bremerhaven realisierte Neubau eines Forschungsinstituts erzielt insbesondere eine niedrige Gesamtenergiebilanz: zum Beispiel führen ein Blockheizkraftwerk, eine Absorptionskälteanlage, Betonaktivierung per Hafenwasser, Wärmerückgewinnung, natürliche Beleuchtung und Belüftung sowohl im Sommer wie auch im Winter zu angenehmen klimatischen Aufenthaltsbedingungen.
  • Geplante und realisierte Labortechnische Anlagen:
  • 20 Biologie-Labore, 9 Chemie-Labore, 8 Messräume, 14 Kühlräume/ Kulturräume, 2 Kaltlabore, 3 Kühl-/Tiefkühllager, 2 Reinräume jeweils mit Schleuse, Vorbereitungsraum, Maschinenraum und Messraum, 1 L2-Labor, 1 NMR, 2 Spülräume, 3 Werkstatträume, 5 Lager für Chemikalien/Gefahrstoffe, 2 Probenlager
  • Die Gesamtkonzeption der labortechnischen Ausstattung entspricht ausstattungs- und funktionsbezogen den Anforderungen des Forschungsbetriebes